Stellenausschreibung: Referent*in Landeskoordination Suchtprävention (m/w/d)

Die Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS) ist das Vertretungsorgan der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege im Bereich der Suchthilfe und Suchtprävention in Hessen. Als Dachorganisation vertritt sie mehr als 200 Einrichtungen der Suchthilfe und Suchtprävention sowie 550 Selbsthilfegruppen.
In diesem Rahmen koordiniert die HLS u.a. die Suchtpräventionsaktivitäten im Land Hessen. Wesentliche Aufgaben hierbei sind die Qualitätssicherung und Weiterentwicklung bestehender suchtpräventiver Maßnahmen, eine überregionale Vernetzung mit fachlich relevanten Akteur*innen sowie die Organisation und Moderation von Fachveranstaltungen.

Für die Geschäftsstelle in Frankfurt suchen wir ab sofort und befristet auf 18 Monate eine/n
Referent*in Landeskoordination Suchtprävention (m/w/d)  (20 Wochenstunden)

Ihre Aufgabenschwerpunkte in der HLS:
 Sie koordinieren und planen landesweite Maßnahmen zur Suchtprävention und führen diese selbstständig durch
 Sie organisieren analoge sowie digitale Arbeitskreise, Veranstaltungen und Fortbildungen für Fachkräfte und Multiplikator*innen
 Sie initiieren, fördern und unterstützen Projekte zur Suchtprävention
 Zusammenarbeit mit und Vernetzen von Institutionen und Gremien
 Mitarbeit bei der Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit
Wir wünschen uns von Ihnen:
 Sie verfügen über einen abgeschlossenen (Fach-)Hochschulabschluss im Bereich Soziale Arbeit, Sozialpädagogik oder einer vergleichbare Qualifikation
 Sie besitzen Praxiserfahrung in den Arbeitsfeldern Suchthilfe oder (Sucht-)Prävention
 Sie verfügen über Kenntnisse im Bereich Präsentation, Moderation und Projektmanagement
 Sie besitzen eine gute Kommunikationsfähigkeit und sind flexibel, belastbar und arbeiten teamorientiert
 Sie sind versiert im Umgang mit digitalen Tools und Microsoft-Office Anwendungen
Wir bieten Ihnen:
 Einen vielseitigen und interessanten Arbeitsbereich mit gesellschaftlicher Relevanz
 Ein engagiertes Team, eine vertrauensvolle, kollegiale Zusammenarbeit in einem wertschätzenden Betriebsklima
 Aufgabenbezogene Fort- und Weiterbildung
 Zusatzversorgung im Alter (VBLU)
 Vergütung und Urlaub in Anlehnung an TV-H
 30 Urlaubstage sowie Gleitzeit, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu gewährleisten
 Mobiles Arbeiten mit Präsenz am Standort Frankfurt

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung per E-Mail an hls@hls-online.org.
Bitte senden Sie uns Ihre vollständige Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse in einem einzigen PDF). Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen unabhängig von ethnischer, sozialer und nationaler Herkunft, Geschlecht, Religion, Alter, Behinderung oder sexueller Orientierung.
Für Fragen steht Ihnen die HLS-Geschäftsführerin, Susanne Schmitt, sowie die Landeskoordinatorin Suchtprävention, Regina Sahl, unter 069/71376777 gerne zur Verfügung.