BreLS

Satzung der Bremischen Landesstelle für Suchtfragen (BreLS) e.V.

Aufnahmeantrag für die Mitgliedschaft in die Bremische Landesstelle für Suchtfragen (BreLS) e.V.

Fachtag „Update Suchtbehandlung“

22.05.2019 im AMEOS Klinikum Dr. Heines Bremen

Das Stigma von Suchterkrankungen verstehen und überwinden

Dr. Sven Speerforck

Das Nutzen-Risiko-Profil von Cannabis beim Freizeitkonsum

Prof. Dr. med. Udo Bonnet

Ambulante Angebote für Cannabis Konsumierende im Netzwerk weiterer Hilfen

Thomas Preußer-Griep

Von Jean Nicot, Gesundheitsrisiken durch Tabak und Rauchfreiheit – Neue Optionen im Umgang mit dem Rauchen

Dr. Marc Warnecke

Mittwochs-Kolloquium „Sucht“

2019

Jahresprogramm 2019

Februar

Empfehlungen zur Zusammenarbeit bei der Unterstützung arbeitsuchender abhängigkeitskranker Menschen

März

Suchtberatung für suchtgefährdete und abhängigkeitskranke Menschen mit geistiger Behinderung in Bremen

April

Jugendschutz im Mittelpunkt: JiMs Bar

Mai

Einrichtungsverbund Sucht der AWOIntegra – Vorstellungen der Einrichtungen und Schwerpunkte

Juni

IMPELA: Die S3-Leitlinie – Screening, Diagnose und Behandlung alkoholbezogener Störungen

2018

Jahresprogramm 2018

Januar
Beratungsstrategien für Cannabis-Konsument*innen

Februar

Kinder aus suchtbelasteten Familien

März

Projektvorstellung Bremen Niedrigschwelliges Beratungs- und Testangebot zu HIV und HCV für drogenkonsumierende Menschen

Ablauf Test BZgA

April

Ansätze guter Praxis zur Integration und Aktivierung Suchtkranker nach dem SGB II

Mai

FreD – Frühintervention bei erstauffälligen SuchtmittelkonsumentInnen

Juni

Das Nahtlosverfahren

September

Safewards-Projekt

Oktober

Die Ergebnisse der Schulbus-Studie in Bremen 2016/17

November

Beratung und Intervention bei exzessivem Mediengebrauch

Dezember

Moderne Expositionsbehandlung bei Suchtkranken. Eine stoffliche Begegnung

2017

Jahresprogramm 2017

Februar
Behandlungsansätze in der Rehabilitation bei Sex- und Pornosucht
Referentin: Viktoria Kerschl, Fachklinik Do It

März
Sport und Bewegung als Therapeutikum
Referent_innen:
Dr. Ulrich Böhm, RehaCentrum Alt-Osterholz
Dogan Uelcetin, RehaCentrum Alt-Osterholz
Birte Hofmann, RehaCentrum Alt-Osterholz

Juni
Die Angebote des Beschäftigungsprojekts Sprungbrett
Referent_in: Matthias Weniger, Beschäftigungsprojekt Sprungbrett

September
Cannabis und Schizophrenie
Referent_in: Niklas Hennings, AMEOS Klinikum Dr. Heines

Oktober
Menschen mit Morbus Korsakow – 12 Jahre Förderangebot im Haus Abraham
Referent_innen:
Stravros Georgoulas, Haus Abraham, Sozialwerk der Freien Christengemeinde
Rolf Kessner, Haus Abraham, Sozialwerk der Freien Christengemeinde

November
Das Eltern-Kind-Haus – Betreutes Wohnen für Familien mit Abstinenzanspruch
Referent_innen:
Ercan Tahtakesen, Betreutes Wohnen Vegesack
Amrei Rietz, Betreutes Wohnen Vegesack

2016

Jahresprogramm 2016

Oktober
Niedrigschwellige Angebote für Drogenabhängige: KBZ, Substitution, Eltern plus,Betreutes Wohnen
Referenten_innen:
C. Barth, comeback GmbH
G. Stroyer, comeback GmbH
Bernd Knies, Initiative zur sozialen Rehabilitation e.V.

September:
Neues aus der Glücksspielforschung – Ergebnisse einer repräsentativen Befragung an Bremer Schülerinnen u. Schülern
Referent: Tim Brosowski, Universität Bremen, Bremer Fachstelle Glücksspielsucht

Juni:
Medikamentöse Rückfallprophylaxe
Referent_in: Gunther Eichstädt, Therapiezentrum Niedersachsen-Bremen gGmbH, Fachklinik Bassum

2015

Jahresprogramm 2015

April:
Achtsamkeitsbasierte Interventionstechniken
Referent_innen:
Thomas Preußer-Griep, Ambulante Suchthilfe Bremen
Eva Carneiro Alves, Ambulante Suchthilfe Bremen

März:
Sportwetten und andere Glücksspiele
Referent_in: Tim Brosowski, Universität Bremen, Bremer Fachstelle Glücksspielsucht

Januar:
Das Entgiftungs- und Behandlungsprogramm für Drogenabhängige im AMEOS-Klinikum Dr. Heines
Referent_in: Lutz Heucke, Facharzt für Neurologie, Oberarzt AMEOS-Klinikum Dr. Heines

2014

Jahresprogramm 2014

Juni:
Das neue Suchtrehabilitationszentrum Alt-Osterholz
Referent_in: Dr.Ulrich Böhm, RehaCentrum Alt-Osterholz

November:
Selbstbestimmter Substanzkonsum – Ein Paradigmenwechsel?
Referent_innen:
Serap Bastürk, comeback GmbH
Gunnar Stroyer, comeback GmbH

11. Deutscher Reha-Tag, 26.11.2014

Programm PDF

Referate:

Neues aus der Glücksspielforschung
Referent: Dr. phil. Tobias Hayer, Universität Bremen

Neuropsychotherapie in der Suchtbehandlung
Referent: Dr. phil. Daniel Regli, Universität Bern

Das ICF-basierte Konzept des RehaCentrums Alt-Osterholz
Referentin: Sarah Pachulicz (M. A.), Psychotherapeutin, Therapeutische Leitung des Therapiehilfe-Verbundes Bremen