BreLS

Satzung der Bremischen Landesstelle für Suchtfragen (BreLS) e.V.

Aufnahmeantrag für die Mitgliedschaft in die Bremische Landesstelle für Suchtfragen (BreLS) e.V.

Mittwochs-Kolloquien “Sucht”

2018

Jahresprogramm 2018

Januar
Beratungsstrategien für Cannabis-Konsument*innen
Referent_innen:
Kerstin Schütt, Ambulante Suchthilfe Bremen
Thomas Preußer-Griep, Ambulante Suchthilfe Bremen

April
Ansätze guter Praxis zur Integration und Aktivierung Suchtkranker nach SGB II
Referent_in: Jutta Henke, Gesellschaft für innovative Sozialforschung und Sozialplanung e.V. (GISS)

Mai
FreD – Frühintervention bei erstauffälligen SuchtmittelkonsumentInnen
Referent_innen:
Thomas Grahl, Deutsches Rotes Kreuz
Ingmar Günther, Ambulante Suchthilfe Bremen
Thomas Preußer-Griep, Ambulante Suchthilfe Bremen

September
Safewards-Projekt
Referent_in: Niklas Hennings, AMEOS Klinikum Dr.Heines

 

2017

Jahresprogramm 2017

Februar
Behandlungsansätze in der Rehabilitation bei Sex- und Pornosucht
Referent_in: Viktoria Kerschl, Fachklinik Do It

März
Sport und Bewegung als Therapeutikum
Referent_innen:
Dr. Ulrich Böhm, RehaCentrum Alt-Osterholz
Dogan Uelcetin, RehaCentrum Alt-Osterholz
Birte Hofmann, RehaCentrum Alt-Osterholz

Juni
Die Angebote des Beschäftigungsprojekts Sprungbrett
Referent_in: Matthias Weniger, Beschäftigungsprojekt Sprungbrett

September
Cannabis und Schizophrenie
Referent_in: Niklas Hennings, AMEOS Klinikum Dr. Heines

Oktober
Menschen mit Morbus Korsakow – 12 Jahre Förderangebot im Haus Abraham
Referent_innen:
Stravros Georgoulas, Haus Abraham, Sozialwerk der Freien Christengemeinde
Rolf Kessner, Haus Abraham, Sozialwerk der Freien Christengemeinde

November
Das Eltern-Kind-Haus – Betreutes Wohnen für Familien mit Abstinenzanspruch
Referent_innen:
Ercan Tahtakesen, Betreutes Wohnen Vegesack
Amrei Rietz, Betreutes Wohnen Vegesack

 

2016

Jahresprogramm 2016

Oktober
Niedrigschwellige Angebote für Drogenabhängige: KBZ, Substitution, Eltern plus,Betreutes Wohnen
Referenten_innen:
C. Barth, comeback GmbH
G. Stroyer, comeback GmbH
Bernd Knies, Initiative zur sozialen Rehabilitation e.V.

September:
Neues aus der Glücksspielforschung – Ergebnisse einer repräsentativen Befragung an Bremer Schülerinnen u. Schülern
Referent: Tim Brosowski, Universität Bremen, Bremer Fachstelle Glücksspielsucht

Juni:
Medikamentöse Rückfallprophylaxe
Referent_in: Gunther Eichstädt, Therapiezentrum Niedersachsen-Bremen gGmbH, Fachklinik Bassum

2015

Jahresprogramm 2015

April:
Achtsamkeitsbasierte Interventionstechniken
Referent_innen:
Thomas Preußer-Griep, Ambulante Suchthilfe Bremen
Eva Carneiro Alves, Ambulante Suchthilfe Bremen

März:
Sportwetten und andere Glücksspiele
Referent_in: Tim Brosowski, Universität Bremen, Bremer Fachstelle Glücksspielsucht

Januar:
Das Entgiftungs- und Behandlungsprogramm für Drogenabhängige im AMEOS-Klinikum Dr. Heines
Referent_in: Lutz Heucke, Facharzt für Neurologie, Oberarzt AMEOS-Klinikum Dr. Heines

 

2014

Jahresprogramm 2014

Juni:
Das neue Suchtrehabilitationszentrum Alt-Osterholz
Referent_in: Dr.Ulrich Böhm, RehaCentrum Alt-Osterholz

November:
Selbstbestimmter Substanzkonsum – Ein Paradigmenwechsel?
Referent_innen:
Serap Bastürk, comeback GmbH
Gunnar Stroyer, comeback GmbH

11. Deutscher Reha-Tag, 26.11.2014

Programm PDF

Referate:

Neues aus der Glücksspielforschung
Referent: Dr. phil. Tobias Hayer, Universität Bremen

Neuropsychotherapie in der Suchtbehandlung
Referent: Dr. phil. Daniel Regli, Universität Bern

Das ICF-basierte Konzept des RehaCentrums Alt-Osterholz
Referentin: Sarah Pachulicz (M. A.), Psychotherapeutin, Therapeutische Leitung des Therapiehilfe-Verbundes Bremen